Aubergine als Brotbelag

Tja, zwei Tage lang Kopfschmerzen und ich konnte es trotzdem nicht lassen wenigstens für das Abendessen ein bisschen Zeit aufzuwenden. Es gab Radieschen-Gurken-Salat mit Brot ^^

Die Aubergine habe ich am Vortag schon vorbereitet (einfach nach dem Kochen eine ca. 0.5-1 cm breite Auberginenscheibe mit 1 Tl Olivenöl, ein paar Spritzern Maggi und etwas Salz und Pfeffer in der Pfanne anbraten). Das ganze habe ich dann in einer mit Frischhaletfolie zugedeckter Schüssel in den Kühlschrank ... Naja, und dann halt mit etwas Magrgarine auf's Brot gelegt :D

 

 

 

5.7.13 11:00

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen

Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung