Ich bin wieder da ! ^^

Oh mann, wann hab ich hier das letzte mal was geschrieben ? Ich hatte in letzter Zeit einfach so viel für die Schule zu tun. Dementsprechend bin ich dann übrigens auch immer ziemlcih spät ins Bett gekommen und in den letzten Tagen bei meinem Praktilum alle paar Minuten fast eingeschlafen (die Woche davor auch schon, als ich noch Schule hatte).  Naja und meine Kopfschmerzen sind auch noch nicht komplett verschwunden :p

 

Nun gut, hoffen wir mal, dass das keine Mangelerscheinungen sind und erzählen, was in den vergangenen Wochen so passiert ist:

Ich finde es ja echt erleichternd, dass ich seit neuestem Fleisch, Eier & co wirklich wiederlich finde. Ich war vor ca. einer Woche sogar allen Ernstes minutenlang in der Vorratskammer gestanden und habe mit mir gerungen, die Nudeln "mit Eiern aus Bodenhaltung" und einem in meinen Augen viiiiel zu großen Haken daneben zum Kochen zu verwenden. Aber die Dinger müssen halt nunmal weg. Ich bezweifle nämlich, dass mein Vater sonderlich begeistert währe, wenn ich die einfach verschenken würde :/

 

Letztes Wochenende war ich übrigens grillen. Ich finde es zwar echt toll, wie sehr sich andere dafür interressieren, warum ich Veganerin bin, was ich jetzt noch essen kann und wie Tofu schmeckt. Auf der anderen Seite ist es aber echt nicht wirklich appetitanregend, auf die Teller von den anderen zu schauen und dort nichts anderes als Steak, Eiersalat und Kartoffelsalat mit Speck und Majo zu sehen ... aber nun gut, ihre Sachen. Ich leite an dieser Stelle lieber um auf eine Liste an Dingen, die man als Veganer auf den Grill hauen kann:

 - Tofuschnitzel, Sojabratwürste & co (Tofuschnitzel sind allerdings nicht alle vegan)

- puren Tofu, mariniert nach Lust und Laund und in Scheiben geschnitten oder als Würfel für Grillspieße

- (selbstgemachte) Bratlinge, auf Alufolie

- massenweise Gemüse, mit Salz und Pfeffer, oder wer mag auch mariniert. Lässt sich alles auf Grillspieße Stecken (manches dafür würfeln), aber einiges kann man auch genz drauflegen

  - Zucchini (längs in Scheiben geschnitten kann mans auch auf's Brot legen)

  - Auberginen (für die gilt das gleiche)

  - Pilze

  - Brokkoli

  - Blumenkohl (da am besten auch noch Muskat drauf)

  - Zuckerschoten

  - Tomaten

  - Rosenkohl

  - u.v.m., einfach ausprobieren

 

Heute Abend gab es übrigens gemischten Salat mit Kürbiskernen. Hier mal mein Rezept für ein einigermaßen kalorienarmes Salatdressing (alles der Reihe nach in eine 250 ml-Tasse geben):

- 3 El Essig

- 1 El geschmacksneutrales Öl

- 3 Tl Zucker 

- 1 Tl Salz

- Wasser, bis die Tasse ca. 3/4 voll ist

- Pfeffer

- 3 Spritzer Maggi

- frisch gehackte Kräuter (Schnittlauch, Oregano, Basilikum und Majoran)

 

Joap, ansonsten hätte ich noch ein Rezept  für Salat-Tortilla und eines für vegane Taco-Füllung im Angebot, aber die kommen wann anders. Ich bin schon wieder seit über einer Stunde am schreiben, weil mein Eintrg vorhin entschieden hat, sich selbst zu löschen. Ok, ich bin warscheinlich eher auf irgendeine Taste gekommen ^^

Na egal. Ich wünsche euch auf jeden Fall noch einen schönen Abend und bin dann mal weg.

17.7.13 19:09

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen

Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung